LOTTO ÜBER-KREUZ-GESPRÄCHE

Mit den "LOTTO-Über-Kreuz-Gesprächen" bietet der DLTB ein anerkanntes Dialogforum zu gesellschaftspolitischen Fragen rund um das Thema Glücksspiel. Bei den Fachdiskussionen diskutieren Experten aus den Bereichen Politik, Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft und Verbraucherschutz unter der Moderation unabhängiger Fachjournalisten. Lesen Sie hier mehr über die bisherigen Veranstaltungen.

Logo
LOTTO ÜBER-KREUZ-GESPRÄCH
Justiz Kommt Rechtsfriede ins Glücksspiel?
Urteile der obersten Bundesgerichte und des EuGH schaffen Klarheit im Glücksspielmarkt
22.11.2018

Renommierte Glücksspielrecht-Experten sehen die Rechtsprechung der Bundesgerichte und des Europäischen Gerichtshofes als Bestätigung der Glücksspielregulierung in Deutschland. Auch Landgerichte haben Anbieter illegaler Schwarzlotterien in die Schranken gewiesen, z.B. die Landgerichte Bremen, Hamburg, Koblenz, Saarbrücken und das Oberverwaltungsgericht Hamburg. Für den Deutschen Lotto- und Totoblock (DLTB) sind diese Gerichtsurteilen wichtige Signale im Kampf gegen illegale Lotteriewetten, Produktpiraterie und Verbrauchertäuschung.

LOTTO ÜBER-KREUZ-GESPRÄCH
Steuerflucht Steuerflucht als Geschäftsmodell - illegales Glücksspiel untergräbt das Gemeinwohl
Titel: Steuerflucht
28.02.2018

Ausländische Glücksspielkonzerne mit Sitz in Steueroasen drängen mit schwarzen Lotteriewettangeboten auf den deutschen Onlinemarkt. Am Fiskus vorbei entziehen sie dem Gemeinwohl jedes Jahr Millionenbeträge. Dadurch entgehen dem Staat jährlich 76 Millionen Euro Umsatzsteuer. "Das Geschäftsmodell der schwarzen Lotteriewettanbieter fußt auf Steuerhinterziehung und schädigt das Gemeinwohl", mahnt Torsten Meinberg Federführer des DLTB. Er fordert Politik und Finanzbehörden auf, dem Steuerbetrug, der auch zur Wettbewerbsverzerrung beiträgt, endlich Einhalt zu gebieten.

LOTTO ÜBER-KREUZ-GESPRÄCH
GlüStV Milliardenmarkt Glücksspiel: Kann die Politik den Interessenkonflikt lösen?
Glücksspielexperten fordern strengere Aufsichten und Vollzugsinstanzen
Titel GlüStV
21.11.2017

Braucht Deutschland eine grundsätzliche Änderung der bestehenden Glücksspielregulierung? Auf Einladung des DLTB diskutierte die damalige Vorsitzende der Ministerpräsidenten-Konferenz Annegret Kramp-Karrenbauer mit Glücksspielexperten über die problematischen Entwicklungen, die im Glücksspielmarkt entstanden sind. Für die saarländische CDU-Politikerin ist eine Marktöffnung kein geeigneter Weg, die negativen Folgen des Glücksspiels einzudämmen.

LOTTO ÜBER-KREUZ-GESPRÄCH
Spielsucht Online in die Spielsucht?
Spielsuchtexperten und DLTB warnen vor unbedachter Marktöffnung für Glücksspiele in Deutschland.
Titel: Spielsucht
28.06.2017

Glücksspiele im Internet boomen - doch die Gefahren werden unterschätzt. Verbraucherschützer und Spielsuchtexperten fürchten jetzt einen Rückschritt im langjährigen Kampf gegen Spielsucht und illegales Glücksspiel. Denn in Schleswig-Holstein stellen Politiker die Ratifizierung der beschlossenen Änderungen zum Glücksspielstaatsvertrag in Frage.

LOTTO ÜBER-KREUZ-GESPRÄCH
Sportwetten Manipulationen dürfen den Sport nicht kaputt machen
Integrität des Sports und Verbraucherschutzes sichern, Vollzugsdefizit der Behörden abbauen.
Titel Sportwetten
13.10.2016

Ein konsequentes Vorgehen gegen Wett-Manipulation im Sport und effiziente Maßnahmen gegen manipulationsanfällige Sportwettangebote fordert der Deutsche Lotto- und Totoblock (DLTB). Angesichts kritischer Entwicklungen im internationalen Sportwettengeschäft diskutierten Wirtschafts- und Sportrechtexperten im Oktober 2016 über die damals geplanten Gesetzesänderungen.

Alle Elemente geladen